Header image  
herzlich willkommen  
line decor
  
line decor
 
 
 Insta_Ritawerk
 

 
 
ritaschwestern


Wer wir sind

Unsere Kongregation hat ihr Mutterhaus in Würzburg in Deutschland. Im Jahre 1911 sammelt der Augustiner H. Dach junge Frauen um sich, um Familien in Not zu helfen. Aus diesem Anfang entwickelte sich die heutige Kongregation der Ritaschwestern. Unsere Patronin ist die hl. Rita von Cascia in Italien, die im I4. Jahrhundert viele Aufgaben wahrnahm, sie war Ehefrau, Mutter, Witwe und Ordensfrau. Das Volk verehrt die Mystikerin und Friedensstifterin „Helferin in grosser Not.“

Konvent

Augustinus

Hl. Augustinus, Hofkirche Luzern

Unsere Regeln, unser Alltag

Als Ritaschwestern leben wir nach der Ordensregel des heiligen Augustinus. Auf der Grundlage dieser Regel versuchen wir, ein gutes Gemeinschaftsleben zu führen. Wir teilen unsere Zeit, unseren Lebensraum, unseren Besitz und unsere Einkünfte miteinander. Wir leben in kleineren oder grösseren Gruppen zusammen. Manche von uns gehen ihrer Berufsarbeit im sozial-karitativen Bereich nach, andere übernehmen Aufgaben innerhalb der Gemeinschaft. Wir schätzen den Wert eines spirituellen Lebens, feiern gemeinsam Eucharistie und treffen uns mehrmals täglich zum Gebet. Wertvoll sind uns die Worte Augustins im 1. Kapitel unserer Regel: „Zuallererst sollt ihr einmütig zusammenwohnen, wie ein Herz und eine Seele auf dem Weg zu Gott.“

 

 

 

 


Wie begegnen wir dem Heute?

Die Gründungsaufgabe Familienpflege ist für uns Ritaschwestern noch immer aktuell als “geistlich-soziale Familienhilfe.“ Diese ist zeitgemäss ausgerichtet - durch Hilfe für in Not geratene Familien mit dem Angebot der Familienpflege –, durch Bildungsarbeit für Familien, Eltern und Kinder, durch generationenübergreifende Arbeit, durch Beratung, Unterstützung und seelsorgliche Begleitung. In der Schweiz sind wir Ritaschwestern seit 1939 tätig. Seit 1965 haben wir eine Niederlassung in Luzern, das Haus Maria Rita. In unserem Konvent leben 4 Schwestern. Das dazugehörige Wohnheim ist vermietet für studentisches Wohnen.


Wir freuen uns, dass wir in guter Nachbarschaft mit 21 jungen Menschen verschiedener Nationen leben können. In den zwei Gästezimmern des Hauses Maria Rita sind "Pilger und Erholungs-suchende" willkommen.
Auch Menschen, die sich zurückziehen wollen, können bei uns als Selbstversorger
„Tage der Stille" verbringen. Wir laden die Gäste ein, am geistlichen Leben unserer augustinischen Spiritualität teilzunehmen.